Veranstaltung

Hauptübung der Feuerwehren des Gemeindeverwaltungsverbands

Hauptübung 2018
Sa, 18. Mai 2019
16:30 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Hauptübung der Feuerwehren des Gemeindeverwaltungsverbands
ACHTUNG; GEÄNDERTER ÜBUNGSORT!
^
Beschreibung
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
nach der Ankündigung der Übung am Geißberg sind naturschutzrechtliche Bedenken an die Feuerwehr herangetragen worden. Trotz des öffentlichen Interesses der Feuerwehr an der Durchführung der Übung, möchten wir die vorgetragenen Bedenken respektieren und verlegen die Übung in das Gebiet Eulhart/Talackerbach! Gerne begrüßen wir Sie auch dort als Zuschauer! Die TEL (technische Einsatzleitung) wird etwa mittig zwischen der Hauptstraße und dem Schützenhaus am Talackerbach angesiedelt. Sofern Sie mit dem PKW kommen, parken Sie bitte in der Rötestr.
Ihre Feuerwehr



Waldbrand am Geißberg

So lautet die Übungsannahme für die Großübung, die die vier Feuerwehren des Gemeindeverwaltungsverbands AGOS am 18.Mai in Simmozheim durchführen werden. Waldbrände sind eine gefährliche Sache und führen im In- und Ausland regelmäßig zu großen Personen- und Sachschäden. Waldbrände treten meist als sogenannter Bodenbrand (auch Lauffeuer genannt) oder als Vollfeuer (auch Kronenfeuer genannt) auf. Die Ausbreitungsgeschwindigkeit liegt durchschnittlich bei ca. 500 Metern pro Stunde, kann aber auch auf 1-2 km/h ansteigen. Den Feuerwehren landauf landab stehen bei Waldbränden ein „energiereicher“ Gegner gegenüber und es bedarf des Einsatzes vieler Feuerwehrleute und Einsatz­fahrzeuge, um einen Waldbrand zunächst an der weiteren Ausdehnung zu hindern und ihn dann später vollständig zu löschen. Die Brandstellen sind oft schlecht und nur mit gelände­fähigen Einsatzfahrzeugen zu erreichen und einen Hydrant wird man mitten im Wald natürlich auch nicht finden. Das Löschwasser muß insofern aufwendig mit wasserführenden Einsatz­fahrzeugen oder über lange Schlauchleitungen (mit Zwischenlöschpumpen) herangeführt werden.
Am 18. Mai nehmen wir an, dass sich ein Waldbrand nördlich der Simmozheimer Bebauung am „Geißberg“ gebildet hat und durch Winde außer Kontrolle zu geraten droht. Aufgrund der gemeldeten Lage und des Gefährdungspotenzials wird „Vollalarm“ für die Feuerwehren Simmozheim, Altheng­stett, Ostelsheim und Gechingen ausgelöst und rund 100 Einsatzkräfte werden mit bis zu 18 Einsatzfahrzeugen gegen den angenommen Brand ankämpfen.
Ziel der Übung ist unter anderem zu erkennen, ob die vier Feuerwehren des GVV mit den vorhandenen Einsatzmitteln eine angemessene Schlagkraft aufbauen können oder, ob im Ernstfall unmittelbar weitere Einheiten um­liegender Feuer­wehren hinzugezogen werden müssen. Es werden verschiedene Methoden zum Aufbau von Riegelstellungen, z.B. mit handgeführten Strahlrohren, mit Löschmonitoren oder mit sogenannten Hydroschildern ausprobiert und auch beim Aufbau der Wasserversorgung werden unterschiedliche Taktiken parallel zur Anwendung kommen.
Zuschauer aus nah und fern sind bei der Übung herzlich willkommen und werden gebeten, sich bis spätestens 16 Uhr 30 am Standort der TEL (Technischen Einsatzleitung) einzufinden.  Die TEL wird auf dem Wirtschaftsweg unterhalb des Wanderparkplatzes Geißberg (von der Merklinger Str. kommend) eingerichtet. Nach Erläuterung der angenommen Lage und des taktischen Vorgehens, erfolgt die Alarmierung der Einsatzkräfte. Für das leibliche Wohl ist ein kleiner Getränkeverkauf organisiert. Zum Schutz der Natur werden die Einsatzkräfte nur am Rande des Waldes agieren und nicht mit Fahrzeugen in den Wald einfahren.
^
Veranstaltungsort
ACHTUNG NEU: Eulhart/Talackerbach
^
Veranstalter
Freiw. Feuerwehr Simmozheim
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken